LKW-Führerschein (Klasse C, CE, C1)

Der Lkw-Führerschein unterteilt sich in die Klassen C1 und C. Wie beim Motorrad-Führerschein ist auch die Klasse C1 beschränkt, hier auf 7,5t maximales Gesamtgewicht. Klasse C ist ab dem 21. Lebensjahr unbegrenzt (gewerbliche Transporte über 7,5t erst ab 21 Jahren).

Der Vorbesitz der Klasse B ist erforderlich!

Ein Anhänger darf erst nach Prüfung Klasse C1E oder CE geführt werden. Dieser schließt Klasse BE ein.  

Theorieunterricht

Die 10 Unterrichtseinheiten in der Klasse C dauern jeweils eine Schuldoppelstunde, d.h. 2x 45 Minuten.

Hinzu kommen noch bei Klasse CE 4 Unterrichtseinheiten. Dies gilt aber nur bei Vorbesitz der Klasse B. Bei Ersterteilung der Klasse C/CE muß vorher die Klasse B erworben werden.

Grundstoff

01 Persönliche Voraussetzungen
02 Risikofaktor Mensch
03 Rechtliche Rahmenbedingungen
04 Straßenverkehrssystem und seine Nutzung
05 Vorfahrt und Verkehrsregelungen
06 Verkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen sowie Bahnübergänge
07 Andere Teilnehmer im Straßenverkehr
08 Geschwindigkeit, Abstand und umweltschonende Fahrweise
09 Verkehrsverhalten bei Fahrmanövern, Verkehrsbeobachtung
10 Ruhender Verkehr
11 Verhalten in besonderen Situationen, folgen von Verstößen gegen Verkehrsvorschriften
12 Lebenslanges Lernen

Klassenspezifischer Stoff Klasse C1 und C

01 Persönliche Voraussetzungen und Arbeitsplatz
02 Besondere Vorschriften aus der StVO
03 Kraftstrang
04 Fahrwerk, elektrische Anlage, Beleuchtung
05 Lkw-Bremsen 1
06 Lkw-Bremsen 2
07 Lkw-Bremsen 3 und Fahrzeuguntersuchungen
08 Wirkung von Kräften beim Fahren durch physikalische Gesetzmäßigkeiten
09 Ausrüstungs-, Beförderungs- und Sicherheitsbestimmungen
10 Wirtschaftliches und umweltschonendes Fahren
Für die Klasse C1 sind 6, für die Klasse C 10 Doppelstunden klassenspezifischer Stoff zu absolvieren.

Klassenspezifischer Stoff Klasse C1E und CE

01 Zusammenstellung von Zügen
02 Lastzugbremsen 1
03 Lastzugbremsen 2
04 Fahren mit Zügen

Termine der einzelnen Themen sind auf Rückfrage zu erfahren und können auch gemailt werden.

Fahrausbildung

Begonnen wird in der Fahrausbildung mit regulären Fahrstunden à 45 Minuten, es empfiehlt sich diese zu Doppelstunden zusammenzufassen. Außerdem sind Unterweisungsstunden am Fahrzeug notwendig, dabei wird die Fahrzeugtechnik und Handhabung geschult.

Nach intensivem Training auf Münchens Straßen ist dann der Fahrschüler bereit die Pflichtstunden abzuleisten. Diese werden je nach Beantragung speziell vom Gesetzgeber vorgeschrieben.

Neben Pflichtstunden müssen die Grundfahraufgaben trainiert werden.Diese bestehen bei Klasse C aus einparken seitwärts-rückwärts und rückwärts-geradeaus, Berg anfahren und umkehren in eine Einmündung. Bei Klasse CE aus 20 m geradeaus-rückwärts und links-rückwärts um die Ecke.

Klassenspezifischer praktischer Stoff Klasse C und C1

01 Funktions- und Sicherheitskontrolle, Handfertigkeiten
02 Entlüftung der Kraftstoffanlage und Filterwechsel
03 Handhabung von Kaltstartanlagen
04 Luftfilter
05 Lenkeinrichtung, Federung, Räder und Bereifung
06 Elektrische Einrichtungen
07 Prüfung der Bremsanlagen
08 Kontrolle von Aufbau, Planen, Bordwänden und sonstigen Einrichtungen zur Sicherung der Ladung
09 EG-Kontrollgerät (Handhabung, Ausfüllen, Einlegen und Entnehmen der Schaublätter)
10 Unterlegkeile
11 Verbandkasten
12 Warnleuchte und Warndreieck
13 Funktionsprüfung der Feststellbremse und
14 Grundfahrübungen:

  • Rückwärts an Rampe fahren
  • Seitlich rückwärts an Rampe fahren (links und rechts)
  • Seitlich vorwärts an Rampe fahren
  • Wenden unter Ausnutzung einer Einmündung nach rechts
  • Einfahren in eine Lücke hintereinanderstehender Fahrzeuge und Herausfahren (bei Rückwärtsfahrt mit Absichern)
  • Einfahren in eine Lücke nebeneinanderstehender Fahrzeuge und Herausfahren (bei Rückwärtsfahrt mit Absichern)

Fahrzeuge

Klasse C, CE, C1 und C1E: MAN 14/222 und MAN 12/263 Gliederzüge

Prüfung

Der schriftliche Teil kann frühestens 3 Monate vor Erreichen des Mindestalters abgelegt werden. Von 30 Fragen Grund- und klassenspezifischem Stoff sind maximal 9 Fehlerpunkte zulässig, wobei die Fragen unterschiedliche Wertigkeiten zwischen 2 und 5 Punkten haben. Prüfungsdauer 30 Minuten.

Die Fragebögen sind in folgenden Fremdsprachen zu erhalten:

  • Englisch
  • Französisch
  • Griechisch
  • Italienisch
  • Polnisch
  • Portugiesisch
  • Rumänisch
  • Russisch
  • Serbokroatisch
  • Spanisch
  • Türkisch

Grundfahraufgaben Klasse C

01 Anfahren in einer Steigung
02 Fahren nach rechts Rückwärts unter Ausnutzung einer Einmündung, Kreuzung oder Einfahrt
03 Rückwärtsfahren in eine Parklücke (Längsaufstellung)
04 Einfahren in eine Parklücke (Quer- oder Schrägaufstellung)

Grundfahraufgaben Klasse C1

01 Rückwärtsfahren in eine Parklücke (Längsaufstellung)
02 Einfahren in eine Parklücke (Quer- oder Schrägaufstellung)
03 Umkehren
04 Fahren nach rechts Rückwärts unter Ausnutzung einer Einmündung, Kreuzung oder Einfahrt
05 Anfahren in einer Steigung

Grundfahraufgaben Klasse CE und C1E

Gliederzüge

01 Rückwärtsfahren geradeaus
02 Umkehren durch Rückwärtsfahren nach links

Sattelzüge

01 Rückwärts versetzen nach rechts
02 Rückwärtsfahren um eine Ecke nach links

Dauer C1 und C1E jeweils 45 min; Klasse C und CE jeweils 60 Minuten. Wiederholung der Prüfung nach Fristen ähnlich der schriftlichen Prüfung.

Wiederholungsprüfungen nach 14 Tagen. Geltungsdauer 12 Monate.

Der praktische Teil darf frühestens einen Monat vor Erreichen des Mindestalters abgelegt werden.
Dauer 75 Minuten inkl. Abfahrtskontrolle. Wiederholung der Prüfung nach Fristen ähnlich der schriftlichen Prüfung.

Wer die Prüfung für die Klasse B auf einem Automatik-Fahrzeug abgelegt hat und die C1-Prüfung auf einem Lkw mit Schaltgetriebe besteht, löscht damit den Beschränkungsvermerk für Klasse B. Die Prüfungen bestehen aus jeweils 3 Teilen, bei Klasse C, einmal die Abfahrtskontrolle, dann die Grundfahraufgabe und das Fahren ansich. Bei Klasse CE aus Trennen und Verbinden, dann aus der Grundfahraufgabe und dem Fahren.

Preise

Alle Preise entnehmen Sie bitte der Tabelle.

Art Klasse C Klasse C1 Klasse CE Klasse C1E
Grundbetrag 343,00 343,00 343,00 343,00
Übungsfahrt 88,00 74,00 88,00 74,00
Autobahnfahrt 107,00 94,00 107,00 94,00
Nachtfahrt 107,00 94,00 107,00 94,00
Überlandfahrt 107,00 94,00 107,00 94,00
Fehlstunden 88,00 74,00 88,00 74,00
Vorstellungsentgelt zur theoretischen Prüfung 94,00 94,00 94,00 94,00
Vorstellungsentgelt zur praktischen Prüfung 382,00 355,00 382,00 355,00
TÜV – Gebühr (Theorie) 20,83 20,83 20,83 20,83
TÜV – Gebühr (Praxis) 140,42 140,42 140,42 140,42


Die Preise verstehen sich in € und inkl. der MwSt.

Die amtlichen Gebühren für die Prüforganisation werden von diesen zusätzlich erhoben und können in dieser Fahrschule eingesehen werden. Hinzu kommen die Kosten für Lehrmaterial (abhängig von Führerscheinklasse und Art z.B. Bücher, CDs, usw. und Erste-Hilfe-Kurs).

Wir beraten Sie gerne zu
unseren Öffnungszeiten unter:

Telefon: (089) 1296440
Fax: (089) 12737764
E-Mail: office@fahrschule-krumbein.de

oder ganztags unter:
Mobil: 0172 85 46 751

Unsere Öffnungszeiten:
Büro: Mo. bis Fr.
16.30 – 19.00 Uhr

Theorie: Di. und Do.
19.00 – 20.30 Uhr

LKW
Hängerzug - MAN 26.403


Fahrschule München - Fahrzeuge Auto-Führerschein / PKW Motorrad-Führerschein München